Echtes Krokodilleder erkennen: Tipps zur Unterscheidung

Leder ist in der Mode sehr beliebt. Unterschieden wird hier zwischen Kunstleder und Echt Leder. Im Folgenden Artikel geht es speziell um Krokodilleder. Es wird näher beschrieben, was charakteristisch für Krokodilleder ist und wie man echtes Krokodilleder erkennen kann.

Wie kann man echtes Krokodilleder erkennen? Grundlegende Informationen

Als erstes wird Krokodilleder im Allgemeinen beschrieben, damit man sich einen kleinen Überblick verschaffen kann. Ein Krokodil ist ein Reptil mit Schuppenpanzer und einer sehr festen Haut im Vergleich zu Rinder- oder Schafsleder. Wenn man von Krokodilleder spricht, handelt es sich in der Regel um Alligator- oder Kaimanleder. Das Leder wird vor allem für Schuhe, Gürtel und Taschen verwendet und ist in der Anschaffung relativ kostspielig. Das Leder, das für die Modebranche verwendet wird, stammt von der Krokodilhaut. Dieses Leder stammt von zertifizierten Zuchtfarmen. Die Zuchtfarmen befinden sich in Mittelamerika, Südamerika, Australien, Südostasien und Afrika, also überall dort, wo es Krokodile gibt.

Neben der Lederproduktion sind diese Zuchtfarmen auch echte Touristenattraktionen. Als Tourist kann man hier Mode aus Krokodilleder kaufen. Außerdem wird hier auch das Fleisch der Tiere angeboten. Weltweit gibt es über eine Million Krokodile, die auf diesen Zuchtfarmen gehalten werden. Das gewonnene Leder wird teilweise vor Ort zu Mode verarbeitet oder an andere Luxusfirmen aus aller Welt verschickt, z. B. Luis Vuitton.

Krokodil Leder
jeep2499/shutterstock.com

Was wird genutzt?

Für die Modebranche werden normalerweise nur die Haut vom Bauchbereich von jungen Tieren verwendet. Die Krokodile sind meistens zwischen einem und drei Jahre alt. Von den jungen Tieren kann auch die Rückenhaut noch verwendet werden. Bei älteren Krokodilen ist die Rückenhaut bereits zu hart. Der Panzer ist zu dick und kann nicht mehr für die Modebranche verarbeitet werden. Aus diesem Grund ist Krokodilleder auch so teuer, da für die Modebranche nur die Haut von jungen Tieren verwendet werden kann. Zuchtfarmen, die nur Krokodile für die Modebranche züchten, verkaufen die Haut für sehr hohe Preise.

In den Zuchtfarmen werden die Tiere häufig schonend gehalten. Durch diese Art von Haltung bleiben die Tiere friedlicher, was sich auf die Beschaffenheit der Krokodilhaut auswirkt. Die Haut bleibt auf diese Weise weicher und dünner und kann besser verarbeitet werden. Die Zuchtfarmen müssen strenge Vorschriften einhalten. Es darf nur Leder von Krokodilen für die Modebranche verwendet werden, die auch artgerecht gehalten und gezüchtet werden. Für die Modebranche werden meistens Häute mit einer Breite von ca. 30 bis 35 cm verarbeitet.

Woran erkennt man echtes Krokodilleder?

Alle Echt Leder Kleidungsstücke und Accessoires werden mit einem speziellen Symbol gekennzeichnet. Als Kennzeichnung dient eine ausgebreitete Tierhaut und weitere Ergänzungen. Hier kann man erkennen, um welches Tier es sich handelt. In den meisten Fällen findet man diese Kennzeichnung auf der Rückseite von Produktetiketten. Manchmal befindet sich die Kennzeichnung auch an einem anderen Ort. Falls man keine Kennzeichnung findet, sollte man sich an den Verkäufer wenden. Mode aus Krokodilleder ohne Kennzeichnung wurde illegal hergestellt und man macht sich strafbar, diese Kleidungsstücke zu tragen.

Victoria Chudinova/shutterstock.com

Mode aus Kunstleder wird immer raffinierter. Es wird immer schwieriger, echtes Krokodilleder von Kunstleder zu unterscheiden. Im Folgenden werden ein paar Tipps erläutert, die bei der Bestimmung helfen können:

  • Einzigartiger Geruch:
    Krokodilleder hat einen einzigartigen Eigengeruch. Diesen Geruch kann auch Kunstleder nicht imitieren. Kunstleder riecht eher neutral
  • Struktur des Leders:
    Die Struktur von Krokodilleder ist einzigartig und weist kleine Unebenheiten auf. Hier kann man z. B. Falten, Dehnungsstreifen, Insektenstiche oder Schnittwunden erkennen. Das bedeutet, dass das Leder nicht perfekt beschaffen ist. Makel bedeuten beim Leder Qualität. Durch diese kleinen Unebenheiten wird die Authentizität des Krokodilleders verifiziert. Die Struktur von künstlichem Krokodilleder ist gleichmäßig bemustert und strukturiert
  • Touch:
    Krokodilleder ist im Vergleich zu Kunstleder viel weicher und wärmer. Es ist etwas rauer und nicht so kalt und glatt wie Kunstleder
  • Kanten:
    Bei der Verarbeitung des Krokodilleders entstehen Kanten mit einer faserigen Struktur durch die Poren in der Haut der Tiere. Kanten von Kunstleder sind viel glatter
  • Wasser- und Öltest:
    Echtes Krokodilleder kann Wasser, Öle oder Fette aufnehmen. Auf Kunstleder ziehen Flüssigkeiten nur schwer ein
  • Preis:
    Natürlich kann man anhand des Preises nicht eindeutig festlegen, ob es sich um echtes Krokodilleder handelt. Echtes Krokodilleder ist jedoch wesentlich teurer als Kunstleder. Man sollte sich vor dem Kauf über aktuelle Preise informieren