Leichtfertiger Griff zur Tablette? – auf Campus38 erzähle ich im Videointerview von meinen Depressionserfahrungen

(Evtl. Werbung) Im letzten Winter bekam ich eine Einladung nach Salzgitter. Dort studieren drei junge Frauen Medienkommunikation an der Ostfalia Salzgitter. In einem ihrer Module zeichnen sie dort eine Talkshow im hauseigenen Studio auf. Svenja, Paulina und Helena (so heißen die besagten Frauen) hatten sich für das Thema „Depression“ entschieden und fragten mich deshalb, ob ich Interesse an dieser Videoaufzeichnung mit mir als Interviewpartnerin hätte. Nachdem ich geschaut hatte, wo überhaupt Salzgitter liegt (…ja, ich wusste es wirklich nicht…) sagte ich kurzerhand zu!

Screenshot der Campus38-Seite, wo das Interview abrufbar ist.
Weiterlesen →
Teile wenn es dir gefällt!

Gegen Bienensterben – für mehr Bienen – hier mit einer Schaumkelle und gestickter Biene

Wahrscheinlich habt ihr es schon mitbekommen: die Bienenpopulation sinkt. Es gibt immer weniger Bienen und das hat dauerhaft Folgen für uns alle. In letzter Zeit und eigentlich schon länger beschäftige ich mich mit Nachhaltigkeit und den derzeitigen Umweltauswirkungen unseren menschlichen Daseins. Als ich vor längerem Mal eine Stickidee sah, wo eine Schaumkelle bestickt wurde, war meine Idee geboren. Nach etlichen Flohmarktbesuchen war eine passende Schaumkelle gefunden. Und heute habe ich mich nun endlich an das Motiv gewagt: eine Biene!

Eine Schaumkelle vor hellem Holzhintergrund. Bestickt mit einer Biene, Kopf nach unten. Am Rand der Schaumkelle sind ein paar Gräser und rotblühende Blumen gestickt.
Weiterlesen →
Teile wenn es dir gefällt!
  • Veröffentlicht in: DIY

Gebt die Hoffnung nicht auf, sie kommt wieder – mein Gastbeitrag auf Freunde fürs Leben

Frauke sitzt mit ihrem Hund auf einem Birken-Baumstamm. Der Himmel ist blau mit einigen Wolken. Der Untergrund besteht aus vertrocknetem Gras.

Meine Depression hat viele Seiten und Symptome. Eine der für mich krassesten Merkmale ist die allumfassende Hoffnungslosigkeit, die mir in meinem Kopf alle möglichen Perspektiven in der Zukunft versperrt. Für Außenstehende ist es meist schwierig nachvollziehbar, dass die Hoffnungslosigkeit so schwer auf mir liegt, wenn ich in einem Tief stecke. Dafür können viele Menschen, die selber Depressionen haben, diese Momente aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen.

Frauke sitzt mit ihrem Hund auf einem Birken-Baumstamm. Der Himmel ist blau mit einigen Wolken. Der Untergrund besteht aus vertrocknetem Gras.
Weiterlesen →
Teile wenn es dir gefällt!