Depression

Freiheit, Sicherheit und mein neuer Alltag

Dieses Jahr habe ich mich bewusst mit zwei Wörtern beschäftigt: „Freiheit“ und „Sicherheit“. Speziell in Hinblick auf meine mehrmonatige Auszeit habe ich mir diese Wörter angesehen und mich mit ihnen auseinander gesetzt. Nun haben mich diese zwei Wörter in eine ganz andere Richtung geführt als ich noch am Jahresanfang vermutet hätte. Viel positiver, viel freier …

Freiheit, Sicherheit und mein neuer Alltag weiterlesen »

Was mir bei der Absage meiner Auszeit hilft – radikale Akzeptanz

Nach der Absage meiner geplanten etwa 1/2-jährlichen Auszeit mitsamt Microcamper und Mina quer durch Deutschland waren die Tage nicht sonderlich einfach. Wenn ich etwas nicht ändern kann, macht mich das hilflos und wütend und ohnmächtig und sauer. Meine Stimmung fuhr fleißig Achterbahn. Das ungefähr einzige was mir hierbei dauerhaft hilft ist radikale Akzeptanz (und meine …

Was mir bei der Absage meiner Auszeit hilft – radikale Akzeptanz weiterlesen »

Träume sind Schäume und Pläne zerplatzen – Corona-Update 2 zu meiner Auszeit 2020

Vor drei Wochen ging ich noch davon aus, dass ich heute bereits unterwegs sein würde. Vor zwei Wochen war ich durch die sehr turbulente Corona-Entwicklung bereits ziemlich desillusioniert und verschob meinen Start auf mindestens nach Ostern. Mittlerweile habe ich meine Auszeit komplett abgesagt. Zu rasant und unvorhersehbar ist mir die aktuelle Situation rund um Corona.

Verantwortung. Übernehmen. Für mich. Punkt.

Vor zwei Jahren sagte meine frühere Therapeutin zu mir, wann ich endlich anfangen würde, die Verantwortung für mich zu übernehmen. Das saß. Ich, die ständig für alles und jeden die Verantwortung übernimmt. Und sich immer für alles und jeden verantwortlich fühlt. Ausgerechnet ich soll keine Verantwortung für mich übernehmen?

Scroll to Top