Eine selbstgenähte Patchworkdecke für den Camper HOPE vom Projekt „Heldencamper“

Vor ein paar Tagen habe ich euch Andrea vom Projekt „Heldencamper“ vorgestellt. Das Projekt ermöglicht jungen Erwachsenen mit oder nach Krebserkrankungen ein paar schöne Tage im Camper! Als ich Andrea fragte, wie ich ihr tolles Projekt unterstützen könnte, kamen wir ziemlich schnell auf eine kuschelige Patchworkdecke. Denn was gibts schöneres als eine Decke um es sich so richtig gemütlich zu machen?! Eben!

Eine zusammengefaltete bunte Patchworkdecke. Auf der obersten Lage der Decke ist das Logo vom Projekt Heldencamper aufgenäht.

So setzte ich mich hin und schnitt fleißig Stoffe in Quadrate und Längsstreifen um diese dann aneinander zu nähen. Für die Rückseite besorgte ich einen Fleecestoff aus Baumwolle (schön kuscheligweich, aber frei von Mikroplastik).

Foto der gesamten Decke. Es sind bunte Quadrate und längsstreifen sowie das Logo vom Projekt Heldencamper erkennbar.

An einer Stelle hatte der Baumwollfleece einen Webfehler, der mir zum Glück noch rechtzeitig auffiel. Dieser ist nun durch ein Eis verdeckt!

Die Rückseite der Decke ist ein Stück umgeklappt. Hier ist ein Stück Stoff, bedruckt mit einem Eis am Stil in rosa, gelb und Blau aufgenäht.

Damit die Patchworkdecke nun aber auch wirklich optisch zum Campervan gehört, habe ich eine Möglichkeit gesucht, das Logo vom Projekt darauf zu verewigen. Bei meiner Suche bin ich auf den Lavendeldruck gestoßen. Von dem hatte ich bisher nur gehört, ihn aber noch nicht selber ausprobiert.

Bild von oben auf ein helles Stück Stoff auf dem ein Blatt Papier mit Malerkrepp geklebt wurde. Daneben stehen eine kleine Schüssel mit einem Pinsel drin, eine Flasche Lavendelöl und ein Holzlöffel.

Als Anleitung habe ich diese hier von Smarticular benutzt. Das hat echt recht gut funktioniert, auch wenn die Schrift hier und da etwas blass ist. Meine Wohnung roch ein paar Tage herrlich nach Lavendel! Ob das Logo nun dauerhaft mehrere Wäschen in der Waschmaschine übersteht, wird die Zukunft zeigen. Da fehlen mir leider die Erfahrungswerte. Die Meinungen von Menschen, die ich kenne und die den Lavendeldruck schon mal gemacht haben, gehen ziemlich auseinander. Ich hoffe natürlich das beste und dass das Logo eine lange Weile auf der Decke zu sehen sein wird!

Das aufgenähte Logo vom Projekt Heldencamper aus der Nähe fotografiert.

Die fertige Kuscheldecke habe ich nun per Post zur lieben Andrea geschickt. Auf dass der Camper HOPE damit noch ein bißchen gemütlicher wird!

zusammengefaltete bunte Patchworkdecke. Die Kanten sind nicht bündig übereinander gelegt, sodass man die bunten Schichten von weiter unten sehen kann.

Liebe zukünftige Nutzer von HOPE, ich wünsche euch ganz tolle Tage!

Liebe Andrea, ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg bei deinem tollen Projekt für junge Erwachsene mit und nach Krebserkrankungen!

Wenn ihr selbst das Projekt „Heldencamper“ irgendwie unterstützen möchtet, schaut mal auf deren Homepage!

Teile wenn es dir gefällt!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.